Blog
Jun 18
gesendet von: Neue Rhön am 18.06.19 08:56 in General


Die Menschen, die als Patienten zu uns in die Neue Rhön kommen, haben harte Zeiten hinter und auf ihrem Weg zurück in ein abstinentes Leben noch viele Baustellen vor sich. In unserer Fachklinik für Suchterkrankungen lernen Sie nach und nach, die Schlaglöcher zu reparieren und Brücken zu bauen – und gewinnen so zunehmend Motivation und Selbstvertrauen.

 

Wir setzen bei unserem Behandlungskonzept auf die Ergotherapie, mit der unsere Patienten die erste wichtige Brücke zu sich selbst und zu einer neu erlebten Freude schlagen. Der Begriff stammt aus dem Griechischen. Das griechische Wort Ergon bedeutet Werk, Tat, Aktivität oder auch Leistung und besagt in Verbindung mit dem Wort Therapie so viel wie: Gesundung durch Handeln und Arbeiten.

 

Wir haben die Ergotherapie mit zwei Pflichtstunden fest in unseren Wochenplan verankert. Allerdings entscheiden unsere Patienten, womit sie sich in diesen Therapiestunden beschäftigen wollen. Die Auswahl ist sehr ...


ganzer Artikel



Jun 12
gesendet von: Neue Rhön am 12.06.19 11:11 in General


Als Fachklinik haben wir uns auf die sogenannte geschlechtsspezifische Therapie spezialisiert. Sie ist ein wichtiger Bestandteil der Behandlung in der Neuen Rhön, das bedeutet, dass die wesentlichen Therapieangebote wie Gruppentherapie, aber auch Ergotherapie und Sport nach Männern und Frauen getrennt stattfinden. Was die geschlechtsspezifische Therapie noch ausmacht, wie wir sie gewährleisten und warum man überhaupt auf sie zurückgreifen sollte, wollen wir in diesem Beitrag näher erläutern.


Der Ansatz der geschlechtsspezifischen Therapie liegt darin begründet, dass Männer und Frauen bei zahlreichen Störungsbildern unterschiedliche Symptome zeigen und auch anders auf unterschiedliche Therapieansätze reagieren. Auch Auslöser für Suchterkrankungen können unterschiedlich sein, ebenso wie die Verläufe. Hinzu kommt, dass oftmals auch andere psychische Probleme und Störungen vorliegen, die die Suchterkrankung verstärken oder sogar mit eine Ursache dafür sind. Die Therapiebedürfnisse der Patientinnen und Patienten sind demnach häufig sehr verschieden, sodass man neben sozialen und kulturellen auf jeden Fall auch genderspezifische Aspekte bei der ...


ganzer Artikel



Jun 5
gesendet von: Neue Rhön am 05.06.19 16:32 in General


Es ist vollbracht – unser Fotowettbewerb ist offiziell beendet: Die fachkundige Jury kam in dieser Woche zusammen und hat entschieden, das Siegerfoto steht also fest! Am Montag trafen sich Carina Wanninger (Rhön GmbH), Christine Röhling (Rhön-Magazin), Sabrina Mehler (Hünfelder Zeitung), Martina Baumann (Fachklinik Neue Rhön) und Gloria Severing (für den Förderkreis Rainmühle e.V.) in unseren Räumlichkeiten. Und die Entscheidung wurde den Damen wirklich nicht leicht gemacht. Denn über 100 Bilder haben uns von zahlreichen Hobbyfotografen aus der Rhön erreicht und ein Großteil überzeugte sowohl von der Qualität als auch vom Motiv.

 

„Wahnsinn, wie viele Bilder es am Ende geworden sind", staunte Gloria Severing. „Und man merkt, dass sich die Menschen hinter der Kamera wirklich viele Gedanken gemacht und keine Mühen gescheut haben." So gab es nämlich Landschaftsfotografie aus ganz besonderen Perspektiven, aufwändige Aufnahmen vom Rhöner Sternenhimmel, stimmungsvolle Momente in der verschneiten Landschaft oder außergewöhnliche Bilder von ...


ganzer Artikel



Mai 22
gesendet von: Neue Rhön am 22.05.19 16:00 in General


innovaeditor/assets/20190511_093607_Foerderkreis Vorstand.jpg

Ein wichtiger Baustein unserer Therapie ist der Austausch untereinander. Das kommt zum einen in den Gruppensitzungen ideal zum Tragen. Doch es gibt noch eine Initiative, die diesen Austausch aktiv fördert: der Förderkreis Rainmühle e.V.

 

Der gemeinnützige Verein ist auf Initiative von ehemaligen Patienten der Suchtfachklinik „Rainmühle" in Burghaun/Rothenkirchen entstanden und wurde 1997 in den Mahlertshof integriert. Seit der Fusion der damaligen Männerfachklinik mit der Frauenfachklinik „Schloss Mackenzell" zur „Neuen Rhön" gehört der Förderkreis zu unserer Fachklinik und hat seinen Sitz in Burghaun. Zweck des Vereins ist dabei stets die ideelle und materielle Förderung ehemaliger Patienten der Fachklinike sowie anderer Suchtkranker, Mitbetroffener und in der Suchkrankenhilfe tätige Personen. So hat der Förderkreis zum Beispiel unsere Fachklinik mit der Bereitstellung eines Patientenbusses unterstützt. „Für dieses großzügige Engagement können wir uns nur ganz herzlich bedanken", freut sich Geschäftsführer Hartmut Severing.


Der aktuell 125 Mitglieder umfassende Verein ist stets Ansprechpartner und ...


ganzer Artikel



Mai 18
gesendet von: Neue Rhön am 18.05.19 09:09 in General


innovaeditor/assets/20190513_172729.jpg
Du bist suchtkrank? Dann haben wir für dich hier eine schlechte und ganz viele gute Nachrichten. Die schlechte bringen wir am besten gleich zu Beginn hinter uns: Eine Suchterkrankung ist nicht heilbar.
 
Deine Eingangstür zur Fachklinik Neue Rhön ist eine Beratungsstelle, gerne auch unsere eigene. Hier warten Suchttherapeuten auf dich, die absolut im Thema drin sind. Sie werden zunächst herausfinden, wo du stehst und wie es dir geht. Sie kennen sich so gut im Gesundheitssystem aus, dass sie für dich die passenden Bausteine zusammenstellen können. Damit erstellen sie deinen Plan zurück ins Leben. Sie können dir den Weg erklären und dir bei den ersten Schritten helfen.
 
Natürlich gibt es ganz viel Papierkram zu erledigen. Schließlich willst du ja die Zeit bei uns nicht selbst bezahlen – oder kannst es gar nicht. Dafür müssen Berichte geschrieben, Formulare und Anträge ausgefüllt werden. Unsere Profis haben jeden Tag damit zu tun und unterstützen dich ...

ganzer Artikel