Blog
Jul 10
gesendet von: Neue Rhön am 10.07.19 09:48 in General


innovaeditor/assets/bild-3_Schnitt.jpg


 


 

Patienten, die sich in unserer Fachklinik nach ihrer Entgiftung in eine stationäre Reha begeben, sind nicht automatisch geheilt. Zwar spielen Entzugserscheinungen eher keine Rolle, allerdings ist das Verlangen nach dem Suchtmittel in vielen Fällen immer wieder vorhanden.


„Wir nennen das Suchtdruck. Dieser tritt meist in Situationen auf, in denen auch früher konsumiert wurde, zum Beispiel unter Stress, bei Triggern oder auch spontan. Das ist von Patient zu Patient unterschiedlich", weiß Kira Klüber, Therapeutin der Fachklinik Neue Rhön. Dabei gibt es verschiedene Formen des Suchtdrucks, der sich nur in einem kurzen Wunsch oder einem Gedanken an den Konsum, in einem starken Verlangen oder in körperlichen Symptomen – etwa Zittern oder Schwitzen – äußern kann. „Diese Symptome sind meistens zeitlich begrenzt und flachen nach einigen Minuten des Auftretens wieder ab", erklär die Expertin. Rückfall, Suchtdruck und Verlangen sind auch begleitende Themen, die in der Therapie unserer Fachklinik für Suchterkrankungen behandelt werden. ...


ganzer Artikel



Jul 5
gesendet von: Neue Rhön am 05.07.19 14:11 in General


Die Neue Rhön ist als Fachklinik für Suchterkrankungen bereits der dritte Schritt auf dem Weg in ein Leben in Abstinenz. Die Patienten haben sich bis zu diesem Zeitpunkt im ersten Schritt auf die Therapie vorbereitet und sich im zweiten Schritt einer Entgiftung oder Entwöhnung unterzogen. Um den dritten Schritt erfolgreich zu absolvieren, ist es wichtig, dass sich die Suchtkranken ganz auf „ihre Aufgabe" in der Neuen Rhön konzentrieren können.


Möglich wird das durch ein besonderes Angebot, das Lisa-Marie Gnüchtel vom Sozialdienst so umschreibt: „Wir sind eine der wenigen Einrichtungen, in die suchtkranke Eltern auch ihre Kinder mitbringen können, die dann während der Therapiezeit gut betreut werden." Nur so können Eltern gedanklich abschalten und sich auf ihre – zu diesem Zeitpunkt – wichtigste Aufgabe fokussieren.


Die Wege der Familie trennen sich schon morgens um kurz vor 8 Uhr nach dem gemeinsamen Frühstück: Die Großen werden vom Fahrdienst in die ...


ganzer Artikel



Jun 26
gesendet von: Neue Rhön am 26.06.19 12:14 in General


Am 22. Juni haben wir in der Fachklinik unser diesjähriges Sommerfest gefeiert. In entspannter Atmosphäre haben sich viele ehemalige sowie aktuelle Patienten und deren Familien und Angehörige zusammen gefunden und sich ausgiebig ausgetauscht. Dieser Austausch ist uns sehr wichtig, da jeder davon profitiert.

 

Unter dem Thema "Rhön" für das Fest, haben wir auch unsere Fotoausstellung eröffnet und den Sieger des Wettbewerbs gekürt. Die 20 Gewinner-Bilder hängen nun auf Leinwände gedruckt in unserem Haupthaus - ein Highlight, das sehr interessiert angenommen wurde. Auch das Essen stand unter dem Rhönmotto, das mit Gegrilltem, Wurst- und Fischplatten und anderen Leckereien mehr als erfüllt wurde. Alkoholfreie Cocktails von SAFTWERK Fulda rundeten das kulinarische Angebot ab. Ein extra Kinderprogramm mit Ponyreiten, Kinderschminken und einer Hüpfburg ließ auch die Augen der kleinsten Besucher erstrahlen.

 

Ein gelungenes Sommerfest, das allen Besuchern und Verantwortlichen in allen Belangen gefallen und großen Spaß gemacht hat. Dabei wurden vor allem das breite Programmangebot, ...


ganzer Artikel



Jun 18
gesendet von: Neue Rhön am 18.06.19 08:56 in General


Die Menschen, die als Patienten zu uns in die Neue Rhön kommen, haben harte Zeiten hinter und auf ihrem Weg zurück in ein abstinentes Leben noch viele Baustellen vor sich. In unserer Fachklinik für Suchterkrankungen lernen Sie nach und nach, die Schlaglöcher zu reparieren und Brücken zu bauen – und gewinnen so zunehmend Motivation und Selbstvertrauen.

 

Wir setzen bei unserem Behandlungskonzept auf die Ergotherapie, mit der unsere Patienten die erste wichtige Brücke zu sich selbst und zu einer neu erlebten Freude schlagen. Der Begriff stammt aus dem Griechischen. Das griechische Wort Ergon bedeutet Werk, Tat, Aktivität oder auch Leistung und besagt in Verbindung mit dem Wort Therapie so viel wie: Gesundung durch Handeln und Arbeiten.

 

Wir haben die Ergotherapie mit zwei Pflichtstunden fest in unseren Wochenplan verankert. Allerdings entscheiden unsere Patienten, womit sie sich in diesen Therapiestunden beschäftigen wollen. Die Auswahl ist sehr ...


ganzer Artikel



Jun 12
gesendet von: Neue Rhön am 12.06.19 11:11 in General


Als Fachklinik haben wir uns auf die sogenannte geschlechtsspezifische Therapie spezialisiert. Sie ist ein wichtiger Bestandteil der Behandlung in der Neuen Rhön, das bedeutet, dass die wesentlichen Therapieangebote wie Gruppentherapie, aber auch Ergotherapie und Sport nach Männern und Frauen getrennt stattfinden. Was die geschlechtsspezifische Therapie noch ausmacht, wie wir sie gewährleisten und warum man überhaupt auf sie zurückgreifen sollte, wollen wir in diesem Beitrag näher erläutern.


Der Ansatz der geschlechtsspezifischen Therapie liegt darin begründet, dass Männer und Frauen bei zahlreichen Störungsbildern unterschiedliche Symptome zeigen und auch anders auf unterschiedliche Therapieansätze reagieren. Auch Auslöser für Suchterkrankungen können unterschiedlich sein, ebenso wie die Verläufe. Hinzu kommt, dass oftmals auch andere psychische Probleme und Störungen vorliegen, die die Suchterkrankung verstärken oder sogar mit eine Ursache dafür sind. Die Therapiebedürfnisse der Patientinnen und Patienten sind demnach häufig sehr verschieden, sodass man neben sozialen und kulturellen auf jeden Fall auch genderspezifische Aspekte bei der ...


ganzer Artikel