Blog




Aktuell

Dez 19
19.12.19 10:14



Wir in der Neuen Rhön blicken mit guten Erinnerungen auf das Jahr 2019 zurück. Über viele davon haben wir auf unserem Blog berichtet – klicken Sie sich gerne einmal durch. Auch für 2020 haben wir uns Ziele gesteckt, die wir alle gemeinsam erreichen wollen. Erstmal aber verbringen wir mit unseren Patienten einen wunderbaren Silvesterabend.


Ein sommerlicher Betriebsausflug, eine Mitarbeiterklausur und eine besinnliche Weihnachtsfeier, ein Fotowettbewerb und das Sommerfest sind einige der Höhepunkte, die uns neben vielen alltäglichen Bedingungen in schöner Erinnerung bleiben werden. Das ganze Jahr über haben wir von Patienten und Geschäftspartnern positive Rückmeldungen erhalten, die uns in unserem Handeln bestärken. Dank unseres Förderkreises konnten wir einige Angebote ermöglichen, die über den Alltag in der Klinik hinausreichen – gemeinsame Frühstücksbrunchs, die Nikolausfeier und das Sommergrillen etwa. Mit verschiedenen Investitionen haben wir außerdem einen großen Schritt nach vorne gemacht: Mit einer EDV-Anlage gehen wir einen weiteren Schritt in Richtung Digitalisierung ...


ganzer Artikel lesen



Dez 19



In unserer Fachklinik für Suchterkrankungen werden unsere Patienten rund um die Uhr versorgt und finden immer einen Ansprechpartner an ihrer Seite – da bilden auch Heiligabend und die Weihnachtsfeiertage keine Ausnahme. Da ist nur alles vielleicht sogar noch ein bisschen schöner. Mit Patienten, die Weihnachten in der Neuen Rhön verbringen, erleben wir Jahr für Jahr immer wieder ein wunderbares Fest. Die Küche kocht festlich, wir singen gemeinsam Weihnachtslieder und sitzen gemütlich zusammen. Geschenke für unsere Patienten und deren Kinder gibt es natürlich auch.


Für unsere Patienten, die an Weihnachten nach Hause wollen und dürfen, gibt es die Möglichkeit, vom 23.12. bis zum 25.12. oder vom 24.12. bis zum 26.12. zu fahren. Die Gründe dafür, dass Patienten über die Weihnachtsfeiertage in der Neuen Rhön bleiben, sind ganz unterschiedlich. Wer ganz neu, also ab Anfang Dezember, aufgenommen wurde, muss in der Fachklinik bleiben. Diesen Entschluss machen wir uns nicht einfach – jedes ...


ganzer Artikel lesen



Dez 6
06.12.19 10:49


Eine Suchtkrankheit beeinflusst alle Lebensbereiche – so auch die Berufstätigkeit. Andersherum kann aber auch ein Job als Stressfaktor der Auslöser einer Suchtkrankheit sein. Wir haben mit einem Patienten aus unserer Fachklinik für Suchterkrankungen gesprochen und uns mit dem Zusammenhang von Beruf und Sucht beschäftigt.

Ständiger Leistungsdruck, der Wunsch nach Bestätigung und konstantem Erfolg – diese Faktoren können schnell zu übermäßigen Ehrgeiz führen, dem der Mensch unter normalen Umständen nicht standhalten kann. So hat auch unser Patient, der im Folgenden anonym bleibt, den Ursprung seiner Sucht geschildert. Um seine Leistung zu steigern hat er Amphetamin konsumiert, dass nach seinen Angaben dabei geholfen hat, den unerreichbaren Anspruch an sich selbst zu erfüllen. „Rastlosigkeit, kein Ende der Arbeit, Privates bleibt völlig auf der Strecke", das alles seien Umstände, die sich bei einer solchen Sucht einstellen, erzählt er. Der Beruf, die Arbeit und damit der Ort, an dem man die meiste Zeit des Tages verbringt, ...

ganzer Artikel lesen



Nov 29


Sie sind ein gutes Stück weit Dreh- und Angelpunkt der Arbeit unserer Klinik: unsere Therapeuten und Therapeutinnen. Wie wird man Therapeut oder Therapeutin, warum sollte man es werden und warum lohnt es sich gerade in der Neuen Rhön, diesen Beruf auszuüben? Darauf haben wir klare Antworten.

Früher noch ganz anders geregelt, ist es heute über verschiedene Wege möglich, einen therapeutischen Beruf zu erlernen. Einer davon ist ein Bachelorstudium der Sozialen Arbeit mit einer anschließenden Weiterbildung im Spezialfeld der Suchttherapie. Die Weiterbildung dauert drei Jahre und ist berufsbegleitend angesetzt. Auch über ein Studium der Psychologie ist ein Einstieg möglich: Nach dem Masterabschluss wird dann auch eine Suchttherapeutenweiterbildung erforderlich. Alternativ kann man auch eine Ausbildung zum psychologischen Psychotherapeuten anhängen, die über eine Zeitspanne von drei bis fünf Jahren erfolgt und ebenfalls berufsbegleitend ist.

Und wie kann man sich dann den Berufsalltag vorstellen? Nicht nur in unserer Fachklinik für Suchterkrankungen, sondern wahrscheinlich in ...

ganzer Artikel lesen



Nov 14
14.11.19 09:00



Wie das lateinische Sprichwort in unserer Überschrift – zu Deutsch übrigens: „Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper" – so gut auf den Punkt bringt, ist ein gesunder Körper auch Voraussetzung für eine gesunde Psyche. Weil wir von der Neuen Rhön in unserer Fachklinik für Suchterkrankungen auch an diesen Grundsatz glauben, bieten wir unseren Patienten eine Ernährungsberatung an. Außerdem ist diese in jedem Fall auch hilfreich, um den Patienten ein Ernährungskonzept zu vermitteln, dass in der Abstinenz angemessen ist und vor allem keine Risiken für einen Rückfall birgt.

Die Ernährungsberatung bieten wir sowohl im individuellen und zielgerichteten Einzelsetting als auch in monatlichen Fachvorträgen an. In Einzelterminen erfolgt die Beratung sowohl nach Verordnung eines Arztes als auch nach freiwilliger Anmeldung durch die Patienten. Der Beratungszeitraum mit mehreren Einzelgesprächen variiert dabei je nach Zielsetzung. Inhaltlich werden hier vor allem individuelle Strategien zur Ernährungsumstellung erarbeitet, Zielkontrollen vereinbart und so auch Rückfälle in alte ...

ganzer Artikel lesen





Wir bieten

- Geschlechtsspezifische Therapie
- Paartherapie
- Ergo-/Kreativ- und Arbeitstherapie
- Sporttherapie & Ernährungsberatung
- Kompetente Kinderbetreuung
- Beschulung der Begleitkinder vor Ort


Neue Rhön Flyer


Social /Netzwerken