Blog




Monatliches Archiv: NOVEMBER 2019


Nov 29


Sie sind ein gutes Stück weit Dreh- und Angelpunkt der Arbeit unserer Klinik: unsere Therapeuten und Therapeutinnen. Wie wird man Therapeut oder Therapeutin, warum sollte man es werden und warum lohnt es sich gerade in der Neuen Rhön, diesen Beruf auszuüben? Darauf haben wir klare Antworten.

Früher noch ganz anders geregelt, ist es heute über verschiedene Wege möglich, einen therapeutischen Beruf zu erlernen. Einer davon ist ein Bachelorstudium der Sozialen Arbeit mit einer anschließenden Weiterbildung im Spezialfeld der Suchttherapie. Die Weiterbildung dauert drei Jahre und ist berufsbegleitend angesetzt. Auch über ein Studium der Psychologie ist ein Einstieg möglich: Nach dem Masterabschluss wird dann auch eine Suchttherapeutenweiterbildung erforderlich. Alternativ kann man auch eine Ausbildung zum psychologischen Psychotherapeuten anhängen, die über eine Zeitspanne von drei bis fünf Jahren erfolgt und ebenfalls berufsbegleitend ist.

Und wie kann man sich dann den Berufsalltag vorstellen? Nicht nur in unserer Fachklinik für Suchterkrankungen, sondern wahrscheinlich in ...

ganzer Artikel lesen



Nov 14
14.11.19 09:00



Wie das lateinische Sprichwort in unserer Überschrift – zu Deutsch übrigens: „Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper" – so gut auf den Punkt bringt, ist ein gesunder Körper auch Voraussetzung für eine gesunde Psyche. Weil wir von der Neuen Rhön in unserer Fachklinik für Suchterkrankungen auch an diesen Grundsatz glauben, bieten wir unseren Patienten eine Ernährungsberatung an. Außerdem ist diese in jedem Fall auch hilfreich, um den Patienten ein Ernährungskonzept zu vermitteln, dass in der Abstinenz angemessen ist und vor allem keine Risiken für einen Rückfall birgt.

Die Ernährungsberatung bieten wir sowohl im individuellen und zielgerichteten Einzelsetting als auch in monatlichen Fachvorträgen an. In Einzelterminen erfolgt die Beratung sowohl nach Verordnung eines Arztes als auch nach freiwilliger Anmeldung durch die Patienten. Der Beratungszeitraum mit mehreren Einzelgesprächen variiert dabei je nach Zielsetzung. Inhaltlich werden hier vor allem individuelle Strategien zur Ernährungsumstellung erarbeitet, Zielkontrollen vereinbart und so auch Rückfälle in alte ...

ganzer Artikel lesen



Nov 8
08.11.19 15:11


Bei der Therapie in unserer Fachklinik für Suchterkrankungen ist es uns besonders wichtig, dass die Patienten den Kopf frei haben. Sie sollen sich nicht um Bürokratie und Organisation kümmern müssen, wenn das den Erfolg ihrer Therapie gefährdet. Aus diesem Grund halten die Mitarbeiter unseres Sozialdienstes unseren Patienten in der Neuen Rhön den Rücken frei, wenn es drauf ankommt – achten aber stets darauf, dass ihre Arbeit auch die Eigenständigkeit der Patienten fördert.


Finanzamt, Vermieter, Arbeitsamt – manche Dinge wollen geregelt werden, aber manchmal hat man verständlicherweise den Kopf einfach woanders. In diesen Situationen steht unser Sozialdienst unseren Patienten zur Seite. Wie kann man sich das Ganze vorstellen? Zunächst ermitteln unsere Mitarbeiter, staatlich anerkannte Sozialpädagogen und Sozialarbeiter, in einem Gespräch die konkreten Anliegen der Patienten. Danach werden sie in ganz verschiedenen Angelegenheiten tätig: Egal ob eine erste Kontaktaufnahme zu Behörden und Ämtern, Stellen von Anträgen oder postalischer Schriftverkehr – ...


ganzer Artikel lesen





Wir bieten

- Geschlechtsspezifische Therapie
- Paartherapie
- Ergo-/Kreativ- und Arbeitstherapie
- Sporttherapie & Ernährungsberatung
- Kompetente Kinderbetreuung
- Beschulung der Begleitkinder vor Ort


Neue Rhön Flyer


Social /Netzwerken